Besonders schützenswertes Naturschutzgebiet
FFH – Flora, Fauna, Habitat

Das Grundstück des Hotel Heinz grenzt direkt an ein neu ausgewiesenes FFH Naturschutzgebiet – die Montabaurer Höhe. Dies ist eine besondere Auszeichnung, denn diese Richtlinie wurde 1992 von der Europäischen Union verabschiedet, um zur Erhaltung und Wiederherstellung der in Europa vorhandenen biologischen Artenvielfalt beizutragen.

Was ist denn FFH?

FFH steht für Flora (Pflanzen), Fauna (Tiere), Habitat (Lebensraum) und bezeichnet eine europäische Richtlinie zum Schutz und zur Erhaltung unserer Natur und ihrer Lebewesen. Dies sind sowohl Naturschutzgebiete als auch Arten, die flächendeckend geschützt werden sollen.

Die Montabaurer Höhe zeichnet sich als 2750ha großes FFH-Gebiet durch großflächige Buchenwälder mit hohem Anteil an Alt- und Totholz aus. Dies ist ein wichtiger Lebensraum für viele Tier- und Insektenarten, aber auch Pflanzen und Pilze. Als besonders schützenswert wird die Bechstein-Fledermaus angesehen, die sich vorwiegend von Insekten wie Mücken ernährt – ein kleiner Segen für die geplagten Menschen!

Der gesamte Westerwald umfasst ein 28953ha großes FFH-Gebiet, da sich hier eine der wichtigsten Brutregionen für Schwarzstorch, Rotmilan, Uhu und Raufußkauz befindet. Neuntöter, Haselhuhn, Wiesenpieper und Braunkehlchen brüten sogar am liebsten hier. Das strukturreiche Mittelgebirgsgebiet mit Nass- und Feuchtwiesen, Feldgehölzen und ausgedehnten Wäldern, sowie Steinbrüchen, Tongruben und Bächen bieten nicht nur ihnen Schutz und Lebensraum, den es zu erhalten und zu pflegen gilt.

Das Tolle an unserem FFH-Gebiet ist, dass es durchzogen ist mit Wanderwegen – so können Sie die unberührte Natur ganz nah erleben!