Home » Natur, Kultur, Erleben im Westerwald » Keramik. Kunst & Kultur » Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen

Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen

Das Keramikmuseum Westerwald gehört zum Bildungs- und Forschungszentrum Keramik in Höhr-Grenzhausen, einem weltweit einzigartigen Dachverband aller keramischen Institute, der aus sieben Institutionen besteht. Auf 5 Ebenen mit insgesamt 1500 m² Ausstellungsfläche werden dem klassischen Museumsbesucher regionale wie internationale, historische wie moderne Kunststücke präsentiert, so auch das weltweit bekannte graublaue Steinzeug. Regelmäßig finden hier wechselnde Ausstellungen statt, auch von internationalen Künstlern.

Für die Erkundung des Werkstoffs Keramik bietet das Keramikmuseum Westerwald für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Kurse, wie “Einführung in das Arbeiten mit Ton”, “Frühling, Sommer, Herbst und Winter” oder auch “Drehen auf der Töpferscheibe” an. Das museumspädagogische Angebot ist umfassend. Inzwischen erhalten die Museumsbesucher auch Einblicke in die Welt der technischen Keramik. Elektronische und digitale Hochleistungskeramik - wenn auch optisch sehr unscheinbar - bestimmen inzwischen viele Bereiche unseres täglichen Lebens. Auch dieser Aspekt wird dem Besucher des Keramikmuseums eindrucksvoll präsentiert. Das Keramikmuseum Westerwald stellt die Deutsche Sammlung für Historische und Zeitgenössische Keramik dar.