Home » Über uns » Unsere bewegte Geschichte » Schaffe, schaffe, Häusle baue… Der Ausbau

Schaffe, schaffe, Häusle baue… Der Ausbau

Um sich dem steigenden Komfortbedarf der damaligen Zeit anzupassen und den Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden, wurde 1968 mit dem Bau eines für damalige Verhältnisse großzügigen Hallenschwimmbades mit Saunaanlage begonnen, das am 30. Juni 1968 - dem Tag des 50 jährigen Betriebsjubiläums – eröffnet wurde. Es handelte sich dabei um einen zweigeschossigen Baukörper, in dessen Obergeschoß vorerst nur Konstruktionswände vorhanden waren, die zum Ausbau als Dependance vorgesehen waren.

Früher als vorgesehen sollte jedoch dann der Ausbau des Obergeschosses begonnen werden, um den steigenden Bedarf an besser eingerichteten Zimmern mit eigenem Bad und WC zu decken. Die Einteilung der Räume wurde so geplant, dass sowohl für Einzelpersonen, Ehepaare und auch für Familien geeignete Zimmer und Appartements zur Verfügung standen. 1970 wurden die neuen Zimmer über dem Schwimmbad erbaut.

Im Herbst 1989 übernahm dann die dritte Generation, unser heutiger Geschäftsführer Peter Heinz, das Hotel und baute es nach und nach weiter zu einem modernen und komfortablen Hotelbetrieb mit Seminar- und Erholungsangeboten aus. Als Erweiterung des Angebotes übernahm die Hotel Heinz GmbH 1993 das Traditionshaus Hotel Eisbachs in Ransbach-Baumbach. Hier können bis heute die Gäste einfach und klassisch in dem Jugendstilgebäude übernachten und speisen.

Im Jahr 2000 wurde mit dem Bau der 2500m² Wellness-, Bade-, Sauna und Thermenlandschaft begonnen. Zusätzlich wurden in diesem Zusammenhang 25 Zimmer, ein Restaurant sowie eine Bibliothek neu erbaut.

Seitdem erhalten ständige Renovierungsarbeiten sowie schonende An- und Umbau-Maßnahmen den Charme des individuellen familiengeführten Hauses, um Tradition und zeitgemäßes Ambiente zu verbinden.

Der größte Schritt hierbei seither: die neuen Veranstaltungsräume für Ihre unvergessliche Feier oder Tagung inmitten herrlicher Natur, die Ende 2011 fertiggestellt wurden: die Orangerie mit Blick bis zu den Eifelbergen, der stilvolle Festsaal mit großzügigem separatem Außenbereich und unser neues À la carte-Restaurant „Rudolfs“.